Zweimal im Monat Kraft tanken

Ist diese grenzenlose Euphorie meiner Frau noch normal? Mein Sohn hat eine Diagnose erhalten, und nun? Wie schütze ich mich vor den Herabsetzungen meiner Schwester? Eine Selbsthilfegruppe bietet weder Therapie noch Beratung – sondern ein Plenum zum Austausch von Menschen, die Borderlinekranken nahe stehen. Ob als Familienmitglied, Freund oder Kollege.

 

Einfach Kontakt aufnehmen

 

Ein Borderline-Syndrom hat viele Gesichter. Auch die Beziehungen, die Angehörige zu den Betroffenen haben, sind facettenreich. Darum ist der vertrauliche Austausch in der Gruppe, ob über das Unterschiedliche oder Gemeinsame (die oft gleichen Störungsbilder zum Beispiel) bereichernd und informativ. Und beides zusammen ist zum Krafttanken!

 

Unsere Selbsthilfegruppe trifft sich jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 19 bis 21 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos (die AWO stellt uns die Räume zur Verfügung) und unverbindlich. Lediglich für das erste Erscheinen ist es wichtig, mit unserem Gruppenleiter Kai Kreutzfeldt Kontakt aufzunehmen. Eine Diagnose der Erkrankung ist nicht notwendig.

 

Dank

 

Unsere „Kölner Selbsthilfe für Angehörige“ wird von der Selbsthilfe-Kontaktstelle Köln fachlich kompetent begleitet, zum Beispiel bei der Öffentlichkeitsarbeit, der Vernetzung mit anderen Hilfeeinrichtungen oder der Akquise von Förderungen. Ein herzliches Danke für eure Unterstützung!

 

 

Treffen, Tagungen

Nächste Veranstaltungen:

03. 11. 2020 - 19:00 Uhr
 
10. 11. 2020 - 19:00 Uhr
 
17. 11. 2020 - 19:00 Uhr